Geschichten mit Denkanstößen

Ich habe gerade „Die Geschichte des Wassers“ von Maja Lunde als Hörbuch gehört und diese Frau hat es echt drauf ein komplexes und schwieriges Thema so spielerisch zu verarbeiten, dass man gar nicht merkt wie kritisch es ist. Und trotzdem bringt es einem zum Nachdenken.

Die Autorin schafft es in spielerischem Erzählton zwei unterhaltsame Geschichten aus Gegenwart und Zukunft (mit deren jeweiligen Vergangenheit) zeitlich aufeinander zulaufen zu lassen, so
dass es für den Leser die ganze Zeit über spannend bleibt wo sich die Geschichten treffen.

Und ganz nebenbei greift sie ein absolut aktuelles Thema auf, nämlich wie wenig nachhaltig wir mit unseren Ressourcen umgehen. Dabei zeichnet sie ein Bild unserer Zukunft, was so real ist, dass es erschreckt. Ohne dabei eine Jahreszahl zu nennen. Wenn ich zeitgleich sehe wie es in Australien seit Wochen brennt und Indonesien unter Wasser steht, ist die Geschichte aus einem Klimaflüchtlingsheim doch gar nicht so weit her geholt.
Mir gefällt die Darstellung, welch hohen Stellenwert und Bedeutsamkeit Wasser haben kann und auch heute gibt es bereits viele Länder die unter Dürren und Wassermangel leiden, selbst in Deutschland hatten wir diesen Punkt in den letzten beiden Sommern erreicht. Und trotzdem wird Wasser noch als viel zu Selbstverständlich hingenommen.

Meine Füße auf ausgetrocknetem Boden in England, Mai 2017

In dem Buch wird außerdem sehr deutlich bewusst gemacht, wie jeder Eingriff in unsere Natur Auswirkungen hat, die ggf. erst Generationen später sichtbar werden. Aber wir sind heute so kluge, vorausschauende Menschen, die genau das tun können: sich zweimal überlegen, welche Folgen es haben kann, wenn man sich in China Gletschereis ins Cocktailglas kippt.

Das Buch/ Hörbuch, absoluter Lese/Hörbefehl!

https://www.audible.de/pd/B079ZTY79T?source_code=ADEORHP0723159034

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.