mehr Bewußtsein, weniger hetzen

Ich finde wir hetzen alle viel zu sehr durchs Leben und lassen uns bestimmen und treiben von Gewohnheiten und festen Abläufen. Ich finde, dass ist sehr schade. Und wir sollten viel mehr anfangen uns bewußter durchs Leben zu bewegen, die kleinen Freuden zu sehen und einzelne Momente zu genießen.

Ist euch schonmal aufgefallen, das Menschen, wenn es regnet immer hetzen und grimmig schauen… um dann zu Hause vor lauter Stress eine CD mit Naturgeräuschen einzulegen um sich zu entspannen. Warum nicht einfach mal den echten Regen bewußt wahrnehmen, nicht als was schlechtes abstempeln und bevor man flüchtet einfach mal zu überlegen, was passiert eigentlich wenn ich jetzt nass werde? Vielleicht habe ich sogar eine Regenjacke, dann werden ggf. nur meine Hosen etwas feucht. Wenn ich auf dem Heimweg bin, zieh ich die eh aus. Also was spricht dagegen, mal nicht vor einem natürlichen leichtem Regen wegzulaufen und sich dabei zu ärgern, sondern ihn einfach mal wahrzunehmen, das Gesicht in den Himmel stecken, lächeln und die Regentropfen genießen. Das ist übrigens viel besser als sich aufgenommene Naturklänge anzuhören.

Und wisst ihr was mir passiert ist, als ich das letzte mal grinsend durch den Regen mit dem Rad gefahren bin: ich habe die Mitmenschen, die mir begegneten zum lächeln gebracht. Allein dafür lohnt sich so was.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.